Unter dem Titel "Wie sich die Müll-Branche selbst zerfleischt", beleuchtet die "Wirtschaftswoche" die kritische Situation, in die sich die Dualen Systeme selbst gebracht haben. Das Wirtschaftsmagazin schreibt, dass das Duale System Deutschland (DSD) als Gewinner aus den Streitigkeiten hervorgehen könne. Für drei bis vier Systembetreiber könnte die aktuelle Novelle das Aus bedeuten.
Lizenzierungspflichtige Unternehmen sollten sich auf jährliche Mehrkosten von rund 100 Millionen Euro einstellen, meint der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Den Bericht der "Wirtschaftswoche" finden Sie hier.

News

Wiwo: Duale Systeme zerfleischen sich selbst

06.08.2014

Über das Hauen und Stechen hinter den Kulissen der Verpackungsverordnung berichtet die "Wirtschaftswoche".

Read more ...

Kommunen: Wertstofftonne erfolgreich

01.08.2014

Überraschend positive Sammelergebnisse meldet die Stadt Bielefeld für ihre Wertstofftonnen.

Read more ...

Newsletter zur ElektroG-Novelle

10.05.2014

Die Diskussionen zur ElektroG-Novelle laufen auf Hochtouren. Sie möchten auf dem Laufenden sein?  Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Read more ...

Decreasing costs for producers

31.07.2013

For manufacturers and importers of LED (rigidly manufactured in light products) registration with EAR will get notably cheaper.

 

LED completely to register with immediate effect

01.02.2013

The „Stiftung EAR“ (EAR Foundation) is drawing a clear line:

Read more ...
 

© WELELUX Consulting & Service  |  Marita Vogel  |  Ochsenwerder Norderdeich 2  |  D 21037 Hamburg  |  Telephone: +49 40 18 29 07 01  |  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.